PROJEKTE

CHRISTOPH IACONO

 

 

ENSEMBLE LIBERTANGO

 

 

Thomas Kampe, akkordeon

 

Urara Oku, violine & viola

 

Kazuo Muranaka, violine & viola

 

Sebastian Maas, cello

 

Birgit Muranaka, bass

 

Christoph Iacono, piano

 

 

Das ENSEMBLE LIBERTANGO

 

ist zweimaliger Preisträger des Internationalen Astor-Piazzolla-Wettbewerbs in Castelfidardo (Italien) und gehört zu den renommierten Tango-Ensembles in Europa. Mit seinen beiden CDs “EL ANGEL” und “EL PORTEÑO” (2006 & 2012, LAIKA-RECORS/Rough Trade Distribution) liegen jetzt die beiden wichtigsten Zyklen konzertanter Kompositionen Astor Piazzollas vor. Die CD “EL PORTEÑO” wurde im März 2012 veröffentlicht. Nach “EL ANGEL” stehen hier die Vier Jahreszeiten im Mittelpunkt. Anders als bei der Gesamteinspielung des Angel-Zyklus, der von weiteren Kompositionen von Astor Piazzolla begleitet wird, beschränkt sich “EL PORTEÑO” nicht auf den rein konzertanten Tango Nuevo. Vielmehr wird jede der Vier Jahreszeiten flankiert von traditionellen Kompositionen verschiedener Komponisten aus dem Bereich des Tango Argentino. In einer assoziativen Reise verläuft der Weg frei zwischen Primavera, Verano, Otoño und Invierno porteño durch eine Landschaft von Tango, Valse und Milonga.

 

 

Die starken Konturen der Werke Piazzollas stehen dabei den weichen Linien traditioneller Werke gegenüber, klangliche Expressivität wechselt mit tanzbarer Geschmeidigkeit. “EL PORTEÑO” ist die zyklische Fortsetzung der Werkeinspielung der Kompositionen Astor Piazzollas, gleichzeitig im Gesamtkontext der argentinischen Tangotradition stehend. Auch “EL PORTEÑO” wurde wieder vom NDR produziert und im Kleinen Sendesaal des Funkhauses am Maschsee aufgenommen. Wie schon bei “EL ANGEL” ist auch diese Aufnahme geprägt von einer feinen akustischen Klanglichkeit. Im Vordergrund steht daher nicht komprimierte Studio-Überdimensionalität, sondern die akustische Wärme und Differenziertheit des Ensemble- und Konzertklangs.

 

 

"Astor Piazzolla - El Angel"

 

Laika-Records / Rough Trade

 

 

 

"Astor Piazzolla - El Porteño"

 

Laika-Records / Rough Trade

____________________________________________________________________

 

 

 

HER SONGS

 

 

REGINA ADVENTO

 

"Her Songs – My Songs"

 

Eine persönliche Reise durch die Musik des Tanztheaters

 

 

mit

 

Regina Advento, Gesang

 

Annette Maye, Klarinette, Bassklarinette

 

Christoph Iacono, Klavier

 

Lars Bügel, Gitarre

 

Jan Kazda, Bass

 

Norbert Krämer, Schlagzeug, Vibraphon

 

 

Dass Pina Bausch immer besonders eindrucksvolle Musiken zu ihren Choreographien ausgewählt, Neues und Unbekanntes entdeckt, Besonderes und Eigentümliches freigelegt hat, gehört immer wieder zu den Eindrücken, die man aus ihren Tanztheaterabenden mitnimmt.

 

 

Regina Advento, langjähriges Mitglied des Ensembles, hat daraus ihre eigene Lieblingsmusik, die sie während der Vorstellungen des Tanztheaters auf und hinter der Bühne miterlebt, für ihre persönliche „Playlist“ ausgewählt. Songs, die sie besonders bewegen und beeindrucken, Lieder, die für sie die Arbeit von Pina Bausch widerspiegeln, hat sie gesammelt und zu einem Programm zusammengestellt. Diese Liedauswahl aus den verschiedenen Stücken hat Regina Advento nun mit ihrer fünfköpfigen Band (Klarinette, Klavier, Gitarre, Bass und Schlagzeug) neu arrangiert und interpretiert sie auf ihre eigene Weise. Eine eigene Weise, Pina Bausch zu sehen. Eine Begegnung mit der Arbeit der Choreographin, vielleicht eine Weise, Pina nur zu hören.

 

Regina Advento stammt aus Belo Horizonte, Brasilien. Seit 1993 gehört sie zum Ensemble des Tanztheaters Wuppertal Pina Bausch.

 Fotos © 2008 Karl-Heinz Krauskopf 

____________________________________________________________________

 

 

 

DER TOD IN VENEDIG


Fassung von Hans Dreher/Rottstr 5 Theater nach der Novelle von Thomas Mann

 

Mit Maximilan Strestik (Spiel) und Christoph Iacono (Live-Musik & Spiel)
Regie Hans Dreher
Licht Simon Krämer
Assistenz Anne Hertel, Luisa Sadegh Nadi
Praktikum Vera Westfehling
Schülerpraktikum Mellissa Müller, Jette Zimmermann 
Produktionspatenschaft Tillmann Neinhaus 
Fotos Sabine Michalak 
Premiere: Freitag, 08. Juli 2016

 

Alle Fotos © Copyright Sabine Michalak / Rottstr 5 Theater

 

 

 Alle Fotos © Copyright Sabine Michalak / Rottstr 5 Theater